Theaterpädagogik

Perspektiven für die Zukunft

  • Erweiterung der Zielgruppen auf die ganze Stadt Pirna durch Zusammenarbeit mit Schulen und Schulsozialarbeitern, Behinderteneinrichtungen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen
  • Weiterführung der theaterpädagogischen Arbeit und Neugründung von Theatergruppen
  • Erschließung neuer Spielstätten und Förderung der Kunst im öffentlichen Raum
  • Öffentlichkeitswirksame Aktionen 
  • Theaterfreizeiten, Workshops , Auftritte und Gastspiele
  • Erweiterung des Angebots z. B. Medienwerkstatt, Bühnen- und Kostümwerkstatt, Organisationstraining
  • Moderne Konzepte der Jugendarbeit und Jugendhilfe etablieren

Zielgruppen

„Endlich Raum für mich!“ Bei den Theatermachern entwickeln Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen gemeinsam ihre eigenen Theaterstücke, sie nutzen dabei ihr großes Potential an Erfahrungen und Fantasie. Sie erleben Erfolge und beginnen, an sich zu glauben - so werden sie zudem gegen extremistisches Gedankengut gestärkt.


Auch Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten zählen zu unseren Zielgruppen. Um sie in Zukunft noch besser einzubinden, werden wir unsere Zusammenarbeit mit den sozialen Einrichtungen der Stadt und des Landkreises Pirna weiter verstärken.

Bei uns können alle mitmachen.

Vorhang auf.

Wir arbeiten mit einem Netzwerk aus unterschiedlichen Bereichen wie

z. B. dem Jugendamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und dem Amt für Jugend und Soziales zusammen und wollen weiter wachsen.